Offenlegung

GEVEST legt offen

Die gesetzlichen Vertreter von Kapitalgesellschaften haben den Jahresabschluss gemäß Unternehmensgesetzbuch spätestens neun Monate nach dem Bilanzstichtag beim Firmenbuchgericht nach bestimmten Formerfordernissen aufbereitet einzureichen. Zunächst ist zu bestimmen, ob Ihr Unternehmen eine kleine, mittelgroße oder eine große Gesellschaft ist. Je größer die Gesellschaft, desto strenger sind die Anforderungen an die Rechnungslegung und die Publizitätspflicht, die den Jahresabschluss betrifft. GEVEST achtet darauf, dass dieser Vorgang korrekt und zeitgerecht durchgeführt wird.